Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.



 

 

Wieder ein Fünferpack

Vier SKL-II-Tore in elf Minuten – Michelfelder Meier mit 14. Saisontor

Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
27. Spieltag.
Sonntag, 19. Mai, 15 Uhr:
SK Lauf II - ASV Michelfeld 5:1 (4:0)
Der noch nicht gesicherte SK Lauf II bot für dieses wichtige Spiel 18 Spieler auf. Der seit zwei Wochen feststehende Absteiger ASV Michelfeld lief im Vergleich zur erfolgreichen Vorwoche mit der gleichen Startelf auf – hatte jedoch nur zwei Auswechselspieler dabei.

Die erste Torchance verzeichneten die Gäste, doch einen beherzten Schuss von Daniel Meier in halbrechter Position konnte SKL-Keeper Dominik Kaas abwehren (6.). Danach ließen die Laufer eine Vierfach-Chance innerhalb weniger Sekunden (9.) und eine sogenannte „Hundertprozentige“  - frei stehend am Fünfmeterraum über das Tor – fahrlässig aus (13.). Die Gastgeber erzielten dann aber innerhalb von elf Minuten (18. bis 29.) konsequent vier Tore, so dass die Partie praktisch schon nach einer halben Stunde entschieden war. Daniel Rothhaar frei am zweiten Pfosten abstaubend (18.), Sven Rothhaar per Direktabnahme am Fünfmeterraum nach einer scharfen Linksflanke (24.), der unbedrängte Johannes Gabsteiger aus 15 Metern flach rechts unten (27.) sowie Jan Lebrecht per berechtigten beziehungsweise überflüssigen Foulelfmeter (29.) teilten sich die Torerfolgserlebnisse.

In der Pause wechselten die Hausherren drei Mal und die Gäste ein Mal – schließlich wollten bei diesem klaren Spielstand (4:0) einige Bank-Akteure auch Spielpraxis erhalten. Beide Teams begegneten sich nun rund 30 Minuten lang quasi im Schongang. Erst in Minute 74 musste ASV-Torhüter Stefan Sattler einen 17-Meter-Schus von Sven Rothhaar zur Ecke abwehren. Auf der anderen Seite führte der Michelfelder Markus Schäffner einen Freistoß (keinen Schiedsrichterball) auf Höhe Mittellinie schnell aus und schoss Richtung leeres SKL-Tor – allerdings knapp links vorbei. In der zweiten Halbzeit konnten die überwiegend nur noch im Verwaltungsmodus agierenden Gastgeber noch ein Mal in der Schlussphase mit einem schön herausgespielten Treffer (offizieller Torschütze war Christian Meier auf Zuspiel von der Torauslinie zurück an den Fünfmeterraum) einnetzen und dem Tabellenletzten aus der Oberpfalz gelang kurz vor dem Abpfiff durch Torjäger Daniel Meier zumindest noch der verdiente Ehrentreffer: Auf Vorarbeit von Thomas Kohl nahm der ASV-Mittelstürmer einen Querpass am Sechzehnmeterraum an und erzielte einfach flach links unten seinen 14. Saisontreffer – 5:1 (88.).

Der SK Lauf II (jetzt Neunter mit 37 Punkten, zwei Zähler vor der Abstiegszone) gastiert am Freitag, 24. Mai um 18.30 Uhr beim Dreizehnten TSV Brand (35). Das „Schlusslicht“ ASV Michelfeld (16 Zähler, der 15. und 14. sind jeweils nur drei Punkte entfernt) erwartet am Sonntag, 26. Mai um 15 Uhr den Siebten 1. FC Reichenschwand (39) mit dem Ziel, in den restlichen drei Spielen noch den letzten Platz verlassen zu wollen.

SR: Kevin Koop (Uehlfeld, SpVgg Etzelskirchen, Gruppe Forchheim). Assistent 1: Klaus Clausener (SC Oberreichenbach/SpVgg Greuther Fürth). Assistent 2: Michael Dellermann (DJK Hallerndorf). 
Zuschauer: 50 (davon acht aus Michelfeld), am A-Platz.
Tore: 1:0 (18.) Daniel Rothhaar, 2:0 (24.) Sven Rothhaar, 3:0 (27.) Johannes Gabsteiger, 4:0 (29., Foulelfmeter) Jan Lebrecht, 5:0 (81.) Christian Meier, 5:1 (88.) Daniel Meier.
Gelbe Karten: N. Beyer (SK Lauf II), Knappik, D. Meier (beide ASV Michelfeld).
Torchancenverhältnis: 11:3.
Eckballverhältnis: 4:2.

SK Lauf II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Kaas – N. Beyer (46. Nwosu), S. Rothhaar, P. Wyciszok, Reinert, C. Meier, J. Gabsteiger (46. Werhass), Gül, C. Haas (46. Leontjev), Lebrecht, D. Rothhaar. Nicht eingesetzt: Pirzer, Bonyo, Bürner, Horn (ETW).
ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Lehner, M. Gsell, Schwendner, Kohl (88. A. Beyer), Hofmann (46. Schäffner), Friedl, Knappik (78. Hofmann), D. Meier, Caliskan, Gropp.

Eine Bildergalerie runed um das Spiel mit 20 Fotos ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info zu besichtigen. Vier Fotos davon sind seit Sonntag, 19. Mai, 21.45 Uhr hier zu sehen.

[Fotos. Ralph Strobl].

____________________________________________________________________________________________

Hüttenbacher geht in zweiter Halbzeit Luft aus
Michelfeld II nach hohen Auswärtssieg Achter – sechs verschiedene ASV-Torschützen

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
27. Spieltag.
Sonntag, 19. Mai, 13 Uhr:
SpVgg Hüttenbach III - ASV Michelfeld II 1:7 (0:2)
Die seit vier Spielen sieglosen, aber schon gesicherten Gastgeber hatten ihre beide besten Torschützen Manuel Scharrer (zwölf Treffer) und Stefan Meier (zehn) dabei. Aufsteiger ASV Michelfeld II, die am vergangenen Sonntag den Klassenerhalt eintüteten, reiste mit 13 Mann an.

Die Gäste aus Michelfeld hatten bereits in der fünften Minute zwei Chancen, ehe in Minute acht Sven Lungershausen nach einer Budek-Ecke mit einer Direktabnahme traf. Budek (10.) und Lukas Schleicher (18.) vergaben weitere gute Einschussmöglichkeiten und auf der anderen Seite zischte ein guter 30-Meter-Schuss von Hüttenbachs Stefan Raum knapp über die Latte (15.). Nach einer verwandelten Ecke von Lungershausen zum 0:2 (19.) war die ASV-Reserve mit mehr Spielanteilen auf der Siegerstraße, zumal Hüttenbach III nach vorne nichts Zwingendes zustande brachte. Doch zunächst trafen Lukas Schleicher (frei vor dem Torhüter an den Pfosten, 32.) und Patrick Siegler (42.) nicht.

In den zweiten 45 Minuten wurde es teilweise turbulent: Patrick Siegler fabrizierte nach einem Eckball ein Eigentor zum 1:2 (46.), doch sein Bruder Daniel Siegler traf fast postwendend aus 25 Metern zum 1:3 (47.). „HüBa3“ traf die Latte (49.) und zielte bei einer „Hundertprozentigen“ am langen Eck vorbei (54.). Danach hatten die Gastgeber anscheinend keine Energie mehr. Michelfeld II antwortete in Minute 55 mit dem 1:4 durch Sven Lungershausen auf sehr guter Vorarbeit von Julian Budek. Ein 18 Meter-Schuss von Budek flog knapp vorbei (58.), ehe Lukas Schleicher aus 17 Metern das 1:5 und somit seinen zehnten Saisontreffer markierte (60.). Auf Vorarbeit von Tobias Meisel konnte Andreas Schleicher alleine vor dem Torhüter den Ball nicht im Kasten unterbringen (61.). Vier Minuten später traf Andreas Schleicher nach einem Abpraller von Andreas Leissner zum 1:6. Der Assist-Punkt zum 1:7 (75.) geht auf das Konto von Kapitän Alexander Trenz – Andreas Leissner netzte ins Kreuzeck ein. Zwei Minuten vor Schluss traf Lukas Schleicher noch den Pfosten.

Die SpVgg Hüttenbach III (jetzt Zehnter mit 27 Punkten) gastiert am Sonntag, 26. Mai um 13 Uhr beim als Absteiger feststehenden Letzten SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II (14). Der ASV Michelfeld II (aktuell Achter mit 28 Zählern) ist am kommenden Wochenende spielfrei und tritt dann am Sonntag, 2. Juni um 15 Uhr beim Sechsten SV Bronn (32) zu seinem abschließenden Saisonspiel an, da er am letzten Spieltag am Pfingst-Samstag, 8. Juni noch mal spielfrei ist.

SR: Richard Kellerhals (SC Eckenhaid, Gruppe Pegnitzgrund).
Zuschauer: 25.
Tore: 0:1 (8.) Sven Lungershausen, 0:2 (19.) Sven Lungershausen, 1:2 (46.) Eigentor/Patrick Siegler, 1:3 (47.) Daniel Siegler, 1:4 (55.) Sven Lungershausen, 1:5 (60.) Lukas Schleicher, 1:6 (65.) Andreas Schleicher, 1:7 (75.) Andreas Leissner.
Gelbe Karten: Re. Sommer, Man. Scharrer (beide SpVgg Hüttenbach III).
Torchancenverhältnis: 4:15.

SpVgg Hüttenbach III (in Klammern: Erste Auswechslung mit Rückwechsel): Al. Hupfer – Taufer, Mader, Reinhardt, Schuhmann (46. R. Sommer), Man. Scharrer, Ra. Sommer (46. Regler), Hugel, St. Raum (64. Sv. Röhrer), Schreyer, St. Meier. Nicht eingesetzt: Noak.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Erste Auswechslung mit Rückwechsel): Mlynek – Budek (21. Meisel), B. Ziegler, Al. Trenz, A. Beyer, L. Schleicher, P. Siegler, D. Siegler, Lungershausen (21. A. Leissner), A. Schleicher, M. Trenz.

(obl/ct)



 

 

Zusätzliche Informationen