ASV-Teilerfolg beim Tabellenletzten

Engagierte Michelfelder mit Fehler und guten Szenen – motivierter gastgebender Aufsteiger mit ersten Punkt

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
6. Spieltag
Sonntag, 22. August 2021, 13 Uhr:
TSV Neunhof II – ASV Michelfeld 2:2 (1:1)
Der vor den Anstoß noch punktlose Aufsteiger TSV Neunhof II bot mit Dominik Lietz einen A-Junior in der Startelf und mit Fabian Huber einen weiteren auf der Ersatzbank (dort nahmen insgesamt sieben Mann Platz) auf. Die Gäste aus der Oberpfalz (vor drei Tagen mit 2:3 im Derby gegen Neuhaus/Plech unterlegen) mussten auf fünf Stammspieler verzichten und änderten im Vergleich zum letzten Spiel ihre Anfangsformation auf drei Positionen.

Die siegeswilligen Michelfelder nutzten ihre dritte Torchance in der 23. Minute zur Führung, als Routinier Thomas Kohl (davor von Daniel Meier angespielt) im Strafraum zwei Gegenspieler austeigen ließ und überlegt einschob. Davor zielte der wieder eifrige Lukas Knappik aus 18 Metern über die Latte (4.) und ein 25-Meter-Freistoß von Christian Ringler hielt der Heim-Keeper Dominik Großpietsch sicher (16.). Auf der anderen Seite schoss TSV-Torjäger Daniel Keding von der Strafraumgrenze aus rechts vorbei (7.). Fünf Minuten nach dem 0:1 glichen die ebenfalls sich ehrgeizig präsentierenden Hausherren per Kopfball ihres kräftigen Stürmers Daniel Keding am Fünfmeterraum (ASV-Verteidiger Manuel Lehner konnte ihn nicht entscheidend stören) auf Rechtsflanke von Dejan Brankovic aus.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine muntere, schnelle und für die Zuschauer abwechslungsreiche Begegnung, da beide Teams dieses richtungsweisende Spiel gewinnen wollten. In Minute 67 setzte sich TSV-A-Junior Fabian Huber im Sechzehner gegen zwei Gegenspieler durch und überwand halbrechts auch noch den Gäste-Keeper Stefan Sattler, der 18 Minuten vorher (49.) noch einen unplatzierten Elfmeter (klares Foulspiel am Fünfmeterraum) von Keding abwehrte. Nach einer Systemumstellung in der zweiten Halbzeit und dem „Wachrüttel-Effekt“ durch das nicht kassierte Elfmetertor schalteten die ASV-Kicker plötzlich scheinbar ein bis zwei Gänge höher, steigerten die Intensität und das Tempo – hatten aber gegen kompakte Neunhofer auf dem engen A-Platz Probleme, Torabschluss-Situationen zu generieren. In der Schlussphase gelang den drückenden Michelfeldern zumindest noch der Ausgleich mit einer 25-Meter-Granate von Spielertrainer Christian Ringler. Danach verzeichneten beide Teams noch Chancen für einen möglichen Siegtreffer: Einen 18-Meter-Schuss des guten Ringler konnte der TSV-Keeper parieren (85.) und eine Ringler-Linksflanke köpfte ASV-Stürmer Daniel Meier am Fünfmeterraum über den Querbalken (86.). In der dritten Nachspielminute wäre den ebenfalls gut kämpfenden Gastgeber fast noch das 3:2 gelungen. Aber ein Schlenzer aus etwa 20 Metern halblinker Position flog knapp am langen Eck vorbei. Nach 94 Minuten war Schluss, es regnete erst nach dem Abpfiff.

Das „Schlusslicht“ TSV Neunhof II (nun einen Zähler aus fünf Spielen) empfängt am Sonntag, 29. August um 13 Uhr den Vorletzten SG SV Hetzles/SV Kleinsendelbach (erst zwei Unentschieden). Der Dritte ASV Michelfeld (zehn Punkte aus fünf Partien) erwartet am kommenden Sonntag um 15 Uhr den Fünften SV Hiltpoltstein (neun aus vier) zum Spitzenspiel.

SR: Thorsten Röwe (TSV Frauenaurach, Gruppe Erlangen).
Zuschauer: 50 (A-Platz).
Tore: 0:1 (23.) Thomas Kohl, 1:1 (28.) Daniel Keding, 2:1 (67.) Fabian Huber, 2:2 (81.) Christian Ringler.
Besondere Vorkommnisse: (49.) Daniel Keding (Neunhof) scheitert mit Foulelfmeter an Torhüter Sattler.

Gelbe Karten: M. Meier, M. Barabas, Großpietsch (alle TSV Neunhof II); Lehner, M. Zerreis (beide ASV Michelfeld).
Torchancenverhältnis: 6:7.
Eckballverhältnis: 3:5.

TSV Neunhof II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Großpietsch – C. Spörl (57. M. Barabas), Büttner (46. Geist), C. Galster, Henning (47. Fischer), Lietz, T. Spörl, M. Meier, Keding (66. Brankovic), Brankovic (46. F. Huber), Buchbinder (73. Binder/79. Keding). Nicht eingesetzt: Winkler, Schön (ETW)

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – M. Zerreis, Ringler, Lehner, Kohl (46. M. Rieger), Bachmann (59. Dörner), Akdemir, Knappik (72. Kohl/84. Knappik), Meier, M. Gsell (79. N. Metschl), Gropp. Nicht eingesetzt: Schwendner, F. Ziegler.

(obl)

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.