Neuhaus/Plech schockt Michelfeld im Derby


Verdiente erste ASV-Saisonniederlage nach fehlerhaften, ideen- und kraftlosen Auftritt – motivierte Gäste mit drei Dolchstößen zum ersten Dreier – Gute Zuschauerkulisse, souveräne Schiedsrichterleistung

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
5. Spieltag
Donnerstag, 19. August 2021, 18.30 Uhr:
ASV Michelfeld – SG SV Neuhaus/SV Plech 2:3 (2:2)
Die Gastgeber mussten auf vier Stammspieler wegen Urlaub verzichten und Torjäger Daniel Meier saß zunächst auf der Ersatzbank, konnten aber 16 (davon waren sieben bereits am Vortag in der „Zweiten“ im Einsstz) starke Kicker aus ihrem großen Kader für dieses Derby (erstmals um Punkte seit über acht Jahren) aufbieten. Die Gäste aus Neuhaus und Plech begannen im Vergleich zum letzten Spiel mit Torhüter Moritz Morner und Florian Scheibeck für Keeper Noah Steger und Moritz Deinzer, Fabian Brütting fehlte verletzt.

Die Heimelf ging zwar in der Anfangsviertelstunde durch den engagierten Lukas Knappik auf Zuspiel von Manuel Lehner mit einem sehenswerten Tor hoch ins lange Eck in Führung (energisch über die linke Seite durchgesetzt und zielstrebig im Strafraum beim Torabschluss), doch die ASV-Defensive war bei einigen zugelassenen Chancen und zwei haarsträubenden Gegentoren alles andere als sattelfest: SG-Kapitän Max Sander scheiterte frei stehend aus 15 Metern am ASV-Torhüter Stefan Sattler (3.) und einen Sander-Kopfball am Fünfmeterraum parierte der Michelfelder Keeper (15.). In Minute 23 war Sander halblinks in der Box nagelfrei und vollstreckte (fast im Liegen) mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck zum 1:1. Zwei Minuten später wirkte die ASV-Abwehr wieder unsortiert und Nico Müller bedankte sich für die Einladung mit einem unhaltbaren 15-Meter-Flachschuss zum 1:2. Der Ausgleich in der Nachspielzeit per wuchtigen Kopfball von Max Zerreis nach einer Freistoßflanke von Paul Gropp in den Sechzehner war schmeichelhaft.

In der zweiten Halbzeit brachten vier Einwechslungen auf Michelfelder Seite nicht die erhofften Impulse, in neuer personeller Besetzung konnte die gewohnte Spielkultur und Offensivpower nicht entfaltet werden. Enttäuschend: Keine einzige ASV-Torchance in den zweiten 45 Minuten, auch nicht nach dem Rückstand Mitte der zweiten Halbzeit. Neu-haus/Plech verteidigte konzentriert, blieb bei Konter immer gefährlich und traf durch den eingewechselten Daniel Höllerer per Kopfball (in einer Spielertraube im Strafraum) nach einer Freistoßflanke zum verdienten Auswärtssieg, der in der Schlussphase sogar noch höher hätte ausfallen können. Denn eine Rechtsflanke nahm Nico Nüller am Fünfmeterraum direkt und verfehlte das Ziel nur knapp – links oben vorbei (89.). Nachdem ASV-Torhüter Stefan Sattler sich in der letzten Minute in den Angriff mit einschaltete, konterten die Gäste und trafen ins Netz – allerdings stand der Schütze nach einem Zuspiel im Abseits (90.+2).

Der ASV Michelfeld (Vierter, neun Zähler aus vier Spielen) tritt am Sonntag, 22. August um 13 Uhr stark ersatzgeschwächt beim bisher punktlosen Aufsteiger TSV Neunhof II an. Die SG SV Neuhaus/SV Plech (Siebter, fünf Punkte) hat am Sonntag um 15 Uhr in Neuhaus Heimrecht gegen die vermeintliche Spitzenmannschaft SV Hiltpoltstein (bisher drei Dreier aus drei Partien).

SR: Wolfgang Schwemmer (SV 08 Auerbach, Gruppe Pegnitzgrund).
Zuschauer: 140.
Tore: 1:0 (14.) Lukas Knappik, 1:1 (23.) Max Sander, 1:2 (25.) Nico Müller, 2:2 (45.+1) Max Zerreis, 2:3 (66.) Daniel Höllerer.
Besondere Vorkommnisse: Jeweils eine Gelbe Karte und zwei Nachspielminuten.

Gelbe Karten: M. Gsell (ASV Michelfeld); Ertel (SG SV Neuhaus/SV Plech).
Torchancenverhältnis: 2:7.
Eckballverhältnis: 4:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – M. Rieger (78. Ringler), Zerreis, N. Metschl (60. Akdemir), Kohl, Bachmann (73. C. Speckner), Friedl (83. Meier), Knappik, Lehner, M. Gsell, Gropp. Nicht eingesetzt: L. Haberberger,

SG SV Neuhaus/SV Plech (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): M. Morner – Neugebauer (66. Scheibeck), D. Lindner, Ertel, Mo. Müller, Taubmann, M. Singer, N. Müller, J. Morner, Scheibeck (30. Höllerer/81. D. Zitzmann), Sander. Nicht eingesetzt: Chr. Lindner, J. Schuster, Kl. Merkl.

(obl)

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.