Abschluss-Event 2. Michelfelder Lauf-Challenge

Sonntag, 1. Mai 2022, 14 bis 18 Uhr, ASV-Sportgelände in der Langgräfe, Michelfeld.

Eine Bildergalerie mit 38 Fotos ist seit Sonntag, 1. Mai, 18.30 Uhr online.
Ein Bericht und Ergebnisse sind seit Sonntag, 1. Mai, 22 Uhr online.
Die Ergebnisliste mit allen Startnummern und Zeiten (Disziplin Laufen und Disziplin Walking) steht seit Montag, 2. Mai, 19.15 Uhr als pdf-Dokument zur Verfügung (auch unter Verein/Downloads/Fitness).

__________________________________________________

Gelungene Benefiz-Breitensport-Veranstaltung

MLC als Erfolg zu werten – gelaufene Kilometer plus Startgelder für vier hiesige Vereine mit Jugendarbeit

Michelfeld (obl)
2000 Euro, 49 Teilnehmer, ein Triathlet als Zugpferd – so kann man das Abschluss-Event der 2. Michelfelder Lauf-Challenge am Sonntag kurz und treffend zusammenfassen. Von 14 bis 18 Uhr war einiges los. Denn der ASV Michelfeld (mit seinen drei Abteilungen und 540 Mitgliedern), die ortsansässige Firma HD-Bau und das Auerbacher Ingenieurbüro Stiefler-Ebert beendeten den 2. MLC, der nun vom 1. März bis zum 1. Mai dauerte.

Um 15 Uhr wurde am ASV-Sportgelände in der Langgräfe am A-Platz ein 5-Kilometer-Walking-Event mit 28 Personen gestartet, um 15.30 Uhr (ebenfalls mit Start und Ziel beim ASV am A-Platz) ein durchaus anspruchsvolle 10,6-Kilometer-Lauf mit einigen Anstiegen. Hierfür entschieden sich 21 Runner. Die äußeren Bedingungen mit 15 bis 16 Grad Celsius waren nahezu ideal. Bemerkenswert war die Tatsache, dass die Teilnehmer zwischen neun und 79 Jahren waren – die meisten stammten aus der unmittelbaren Umgebung, also aus Michelfeld, Auerbach und Umgebung. Das Startgeld betrug fünf Euro zu Gunsten der Benefizveranstaltung, zumal die Teilnahme im März und April via Online-Registrierung der gelaufenen Kilometer kostenlos war.

Die zwei Strecken verliefen über öffentliche und befestigte Wege Richtung Veldensteiner Forst (fast bis Rußhütte) und am Ortsrand von Michelfeld wieder zurück zum ASV-Sportgelände. Etwa zwei Drittel der Wege waren geschottert und ein Drittel asphaltiert. Bei der Laufstrecke wurde bei Kilometer 5 eine Wasserstation angeboten. Am Wettkampftag wurden Streckenposten von der Feuerwehr Michelfeld quasi als „Wegweiser“ eingesetzt. Das BRK stand für den Notfall zur Verfügung. Vor und nach den Läufen bestanden Umkleide- und Duschmöglichkeiten im ASV-Sportheim.

„Runde“ Zahl

In den ersten vier von acht Veranstaltungswochen registrierten sich die Teilnehmer bereits mit 3578 gelaufenen Kilometern. Bis vor dem Abschluss-Lauf am Sonntag waren es 6540, die (multipliziert mit dem Faktor 0,20 Euro pro Kilometer) eine Spenden-Summe von 1308 Euro bedeutet hätte. Bei der Siegerehrung informierte Dieter Hofmann (Vorstand Verwaltung des ASV Michelfeld und Geschäftsführer der HD-Bau GmbH in Michelfeld), das der Betrag auf 2000 Euro aufgerundet wird. Die Firma HD-Bau spendete nun diesen Betrag für die Jugendarbeit der vier hiesigen Vereine Feuerwehr, Tennisclub, Schützenverein und ASV – gleichmäßig anteilig zu 25 Prozent, also jeweils 500 Euro. Beim symbolischen Fototermin freuten sich die Vorstände sowie Jugendleiter über die finanzielle Unterstützung.

Dieter Hofmann betonte die Haupt-Ziele der Veranstaltung (sich bewegen, laufen und walken, ein Abschluss-Highlight setzen, die Leistung sollte nicht im Vordergrund stehen).

Michael Streit, Stadtrat und Dritter Bürgermeister der Stadt Auerbach, sprach den Organisatoren ein „Kompliment“ für die „Klasse-Idee“ aus. Es sei eine „Super-Bereicherung“ für die Stadt Auerbach, zu der Michelfeld als Ortsteil gehört. Als Anregung brachte Streit die Einbindung der Radfahrer in die Teilnahme-Bedingungen ins Gespräch.

Der Ideengeber der Michelfelder Lauf-Challenge Josef Stiefler-Ebert zeigte sich bei der Siegerehrung glücklich: „Es ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen, in Michelfeld eine Laufsport-Event zu veranstalten“.

Ergebnisdienst
Walking (5 Kilometer, 26 Teilnehmer):
1. Melanie Dietl, Gudrun Ebert, Sabine Raschke je 43:14 Minuten.

Laufen (10,6 Kilometer, 23 Teilnehmer):
1. Sebastian Gubitz 42:23 Minuten (Schnitt pro Kilometer: knapp unter 4:00 Minuten/Start-Ziel-Sieg), 2. Andreas Beyer 47:17, 3. Maximilian Zerreis 49:14, 4. Nico Metschl 50:45, 5. Elmar Lindner 55:22.

Gut organisiert

Für ein Rund-um-sorglos-Paket für die Teilnehmer und Zuschauer hatte der Veranstalter ASV Michelfeld an viele organisatorische Dinge gedacht, die man als Nicht-Laufsportverein und zudem mit begrenzten zeitlichen, personellen und technischen Ressourcen leisten kann: Für ein Essensangebot wurde sehr einfach mit Kioskbetrieb am A-Platz (Grill, Wurstsemmeln und so weiter) gesorgt. Für die flüssige Versorgung stand ein Schankwagen parat. Sitzgelegenheiten gab es in Form von aufgestellten Bierzeltgarnituren.

Den Startschuss für die beiden Läufe vollzog Böllerschützin Thea Hofmann vom ortsansässigen Schützenverein D´Speckbachpelzer Michelfeld. Die Zeitmessung erfolgte mittels Stoppuhr. Für die Walker gibt es für die drei Schnellsten kleine Preise. Die drei flottesten Läufer erhielten ebenfalls Sachpreise. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin bekam an der Siegerehrung ab 17 Uhr, wie zu Challenge-Beginn Anfang März in der Ausschreibung angekündigt, ein Halstuch überreicht. Es brachte sich wieder eine dreistellige Personenzahl (letztes Jahr waren es sogar über 200) mit ihren gelaufenen Kilometer innerhalb von zwei Monaten in die Gesamtwertung ein. Die Abschluss-Teilnehmerzahl 49 liegt noch im Rahmen der Erwartungen (50 plus x), ist aber durchaus ausbaufähig.

Ab 18 Uhr hatten die Organisatoren noch eine kleine After-Run-Fete am ASV-Sportgelände geplant. Zu diesem Zeitpunkt waren noch relativ viele Teilnehmer und ASV-Vereinsmitglieder am Sportgelände anwesend. Schließlich war erst um 20.45 Uhr Sonnenuntergang.

Eine Fortsetzung als 3. MLC 2023 ist angedacht: „Dies können wir nächstes Jahr wieder anstoßen als regelmäßige Laufsportveranstaltung“, meinte Dieter Hofmann bei der Siegerehrung abschließend als Ausblick.

obl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.