Das nächste Derby

Michelfeld empfängt nach Niederlage in Pegnitz die SG Neuhaus/Plech – noch einige personelle Fragezeichen wegen Verletzungen – Vorspiel der Reserven

Michelfeld (obl)
Die zwei Fußball-Herren-Mannschaften des ASV Michelfeld (Erster Kreisklasse 4 und Siebter A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) setzen an diesem Sonntag den „Derby-Monat September“ mit zwei attraktiven Heimspielen fort. Um 13 Uhr ist ein Aufsteiger der A-Klasse 5 in Michelfeld zu Gast und um 15 Uhr tritt der Dritte der vergangenen Saison in der Sportanlage Langgräfe an.

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
7. Spieltag
Sonntag, 11. September 2022, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – SG SV Neuhaus/SV Plech
Die Gastgeber (Tabellenführer, mit 15 Zählern punktgleich mit dem Zweiten FC Troschenreuth) haben eine 2:1-Pille vom Mittwochabend zu verdauen, hatten aber seitdem vier Tage Zeit, die erste Saisonniederlage mental und körperlich zu verarbeiten. Sechs Langzeitverletzte fehlen weiterhin, hinzu gesellen sich mit Manuel Lehner (Knie) und Simon Schwendner (Oberschenkelzerrung) zwei Verletzte vom Mittwoch-Spiel beim FC Pegnitz und Marcel Rieger fehlt als Nummer neun in der Ausfall-Liste – 16 Mann sind aufgeboten und ASV-Top-Scorer Julian Schäffner (Knieprellung im Pokalspiel gegen Hüttenbach am 31. August, seitdem pausierend) kann hoffentlich wieder mitspielen.

Die Spielgemeinschaft aus Neuhaus und Plech (letzte Saison Dritter in der Kreisklasse 3, aktuell Neunter mit sieben Punkten aus sechs Spielen) verlor am vergangenen Sonntag ohne Stammkeeper Dominik Gebsattel beim Drittletzten SG Am Lichtenstein überraschend hoch mit 4:0 – so stand es schon zur Halbzeit. Kapitän Max Sander (letzte Saison 18 Tore) traf bisher schon acht Mal, Nico Müller (19 Einschüsse 2021/22) konnte allerdings noch nicht für die Truppe des Trainer-Duos Klemens Merkl/Marco Singer einnetzen.

SR-Einteilung: Michael Lang (TSC Bärnfels, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler – Schindler, Da. Meier, Akdemir, F. Friedl, Haberberger, J. Schäffner, M. Schäffner, M. Gsell, M. Zerreis, Metschl, Bauer, Gropp, F. Ziegler, Bachmann, J Küffner.

Letzte Punktspiele gegeneinander:
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund: SG SV Neuhaus-Rothenbruck/SV Plech – ASV Michelfeld 3:0 (Sonntag, 20. März 2022, 15 Uhr). Zuschauer: 100. Tore: N. Müller (zwei), Lukas Ehret.
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund: ASV Michelfeld – SG SV Neuhaus-Rothenbruck/SV Plech 2:3 (Donnerstag, 19. August 2021, 18.30 Uhr). Zuschauer: 140. Tore: Knappik, M. Zerreis; Sander, N. Müller, Höllerer.
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund: SV Neuhaus/Rothenbruck – ASV Michelfeld 4:0 (Sonntag, 21. April 2013, 15 Uhr). Zuschauer: 100. Tore: L. Müller, 2x Höllerer, He. Buchmann. Der ASV stieg nach dieser Saison 2012/13 in die A-Klasse ab.

Ergebnisbilanz (seit 2012/(2013, aus der Sicht des ASV Michelfeld): Acht Spiele, vier Siege, null Unentschieden, vier Niederlagen, 24:23 Tore (inklusive Elfmeterschießen bei einem Toto-Pokal-Spiel: 2:2+6:5).
_________________________________________________________

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
Spieltag
Sonntag, 11. September 2022, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – SG SV Plech II/SV Neuhaus II
Die ASV-Reserve (mit sieben Punkten aus fünf Spielen und Rang sieben im Tabellenmittelfeld) könnte mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten aus Plech und Neuhaus seine bisher positiven Saisonverlauf weiter ausbauen. Am vergangenen Sonntag beim 0:4-Auswärtssieg gegen den FC Pegnitz II kamen vier A-Junioren zum Einsatz, die (weil die U19-Saison der SG Auerbach in der Kreisliga Süd Amberg/Weiden am Dienstag startet) am Sonntag voraussichtlich nicht spielen werden – 13 Akteure sind nominiert, darunter zwei bis sechs Aushelfende (Sven Lungershausen, Andreas Leissner sowie Mathias Trenz, Silas Looshorn, Tobias Meisel und Patrick Gradl) und drei, die danach im 15 Uhr-Spiel noch im Aufgebot der “Ersten” stehen.

Die Gäste (letzte Saison Meister in der B-Klasse 4 mit 63 Punkten und 76:37 Toren aus 26 Spielen) haben unter der Leitung von Sebastian Brütting als Liga-Neuling erst einen Punkt geholt (2:2 gegen die SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II) und vier Mal verloren. Mit einigen erfahrenen Kickern ist die SG Plech II/Neuhaus II (bei den jeweiligen Zweiten Mannschaften ist der SV Plech als erstgenannter Verein federführend) in einem Derby aber nicht zu unterschätzen.

SR-Einteilung: K.A. (Keine Angaben). Der Name ist intern im BFV-System hinterlegt, wird aber aus persönlichen Gründen vor dem Spiel nicht veröffentlicht.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11.45 Uhr, ASV-Sportheim): Schmid – Bachmann, C. Lindner, Neukam, F. Ziegler, J. Küffner, M. Trenz, S. Zerreis, P. Gradl, Lungershausen, Meisel, A Leissner, Looshorn.

Letzte Punktspiele gegeneinander:
A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund: ASV Michelfeld II – SG SV Plech/SV Neuhaus II 2:0 (Sonntag, 20. September 2020, 13 Uhr).
A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund: SG SV Plech/SV Neuhaus II ASV Michelfeld II 3:2 (Donnerstag, 5. September 2019, 18.30 Uhr).

obl.
______________________________
Im Bild: Der Co-Spielertrainer des Kreisklassisten SG SV Neuhaus/SV Plech Marco Singer (2.v.l., am Ball, Spielszene vom Rückrunden-Derby in Neuhaus am 20. März) war am vergangenen Sonntag „nur“ Einwechselspieler.

Aktualisierung mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte: Samstag, 10. September, 17.15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.