Michelfeld II verliert nachträgliches Kirwa-Heimspiel

ASV-Reserve mental, körperlich und spielerisch klar unterlegen – Tabellendritte wacher, zielstrebiger und mit mehr „Durchblick“

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
13. Spieltag (verlegtes Spiel vom 6./10. Oktober)
Mittwoch, 13. Oktober 2021, 19 Uhr:
ASV Michelfeld II – 1. FC Hedersdorf 1:4 (0:2)

Die Gastgeber (schon 40 Spieler in dieser Saison in der „Zweiten“ eingesetzt) boten 16 Mann für dieses Mittwoch-Abend-Spiel auf – darunter zwei A-Junioren und (gemäß BFV-Spielordnung) drei Spieler, die im letzten Spiel der „Ersten“ in der ersten Halbzeit zum Einsatz kamen. Der Tabellendritte (zuletzt sieben Siege in Folge) musste auf Kevin Rubner (Handverletzung) verzichten.

Die mit zwei Stürmern schnell kombinierenden Gäste gingen durch zwei Tore ihres Spielertrainers nach rund einer halben Stunde richtungsweisend in Führung: Beim 0:1 (19.) reichte dem sonst relativ guten Schiedsrichter ein Körperkontakt eines Michelfelders im Sechzehner gegen einen Hedersdorfer, um auf Foulelfmeter zu entscheiden. Nach Aussage des betreffenden ASV-Innenverteidigers nach dem Spiel hat ihn sein Gegenspieler seitlich in die Beine getreten und sich fallen lassen. Manuel Lindwurm versenkte die Kugel vom Punkt wuchtig links unten. In Minute 26 hatten die Gäste schon die Chance, auf 0:2 zu stellen, doch ein gefährlicher Torschuss wurde noch zum Eckball abgefälscht. Manuel Lindwurm tauchte dann halblinks in der Box auf, fasst den Ball in „Sonntagsschuss-Manier“ ab und das Leder schlug im langen Eck hoch rechts oben ein: 0:2 (33.). In der Folgezeit hatte der selbstbewusste Tabellendritte noch zwei weitere Einschussmöglichkeiten. Die Heimelf verzeichnete zu viele leichte Ballverluste, hatte keinen Zugriff in den Zweikämpfen und kam in den ersten 45 Minuten zu keiner einzigen nennenswerten Torabschluss-Situation.

Nach dem Seitenwechsel traf Hedersdorf zunächst die Latte (48.) und Michelfeld II zielte bei seinem ersten richtigen Torschuss durch Julian Thumbeck aus rund 22 Metern einige Meter rechts vorbei (54.). Bei der ASV-Reserve stimmte in der zweiten Halbzeit zumindest die Einsatzbereitschaft, ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen – aber einige gut gedachte Steckpässe in Strafraumnähe kamen nicht an und Flanken sowie Tiefenläufe waren nicht zu sehen. Die Gäste erhöhten per Doppelschlag nach ASV- Unachtsamkeiten auf 0:4: Beim 0:3 (73.) wurde FCH-Zehner Tom Sommerer steil angespielt und dieser schob völlig frei stehend flach ein. Drei Minuten später leistete sich ein ASV-Innenverteidiger einen Fehler im Spielaufbau und Gäste-Torjäger Luis Wagner erzielte per Heber aus rund 22 Metern seinen 18. Saisontreffer. Nach dem ersten und einzigen sehenswerten ASV-Offensiv-Spielzug in diesem Spiel auf flacher Rechtsflanke von Benedikt Schindler die eingewechselte Nummer 16 der Gastgeber Constantin Neukam zentral in der Box zum 1:4-Ehrentreffer konsequent einschoss.

Der ASV Michelfeld II (Siebter, 15 Punkte aus zwölf Spielen) erwartet bereits in vier Tagen am Sonntag, 17. Oktober um 13 Uhr den Neunten TSV Brand II (13) zum nächsten Heimspiel. Der Dritte 1. FC Hedersdorf (nun punktgleich mit dem Zweiten SV Osternohe) empfängt am 17. Oktober um 15 Uhr den Sechsten SG FC Betzenstein/SV Bronn.

SR: Dieter Brückner (TSV Velden, Gruppe Pegnitzgrund).
Zuschauer: 35 (B-Platz in der Langgräfe, Flutlicht).
Tore: 0:1 (19., Foulelfmeter) Manuel Lindwurm, 0:2 (33.) Manuel Lindwurm (33.), 0:3 (73.) Tom Sommerer, 0:4 (76.) Luis Wagner, 1:4 (81.) Constantin Neukam.
Besondere Vorkommnisse: Insgesamt sechs Gelbe Karten.

Gelbe Karten: Schindler, Bauer, Al. Trenz, C. Lindner, Thumbeck (alle ASV Michelfeld II); F. Wagner (1. FC Hedersdorf).
Torchancenverhältnis: 2:8.
Eckballverhältnis: 2:4.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Schmid – M. Schäffner, D. Siegler, Al. Trenz (67. L. Haberberger), D. Maier (46. C. Lindner), M. Rieger (46. Dörner/50. Thumbeck), Friedl, Schindler, Bauer (76. Neukam), N. Metschl, Akdemir.
1. FC Hedersdorf (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Carstensen  – Seubert (76. Möbius), Al. Werner, Pieger, Scharf (65. Solfrank), M. Werner (46. Sander), Lindwurm, Hofmeier, L. Wagner, Sommerer, F. Wagner (72. B. Gebhard). Nicht eingesetzt: J. Gebhard.

(obl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.