Michelfeld mit glücklichen Siegtreffer in Nachspielzeit

Gastgeber mit leichten Vorteilen – Unentschieden wäre okay gewesen – ASV-Kapitän als Matchwinner

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
4. Spieltag
Sonntag, 21. August 2022, 15 Uhr, Spielort Hartmannshof (Im Haag):
SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof – ASV Michelfeld 0:1 (0:0)
Die mit fünf Punkten aus drei Spielen gut gestarteten Gastgeber (letzte Saison Achter) mussten auf vier Leistungsträger verletzungsbedingt und drei wegen Urlaub verzichten – Spielertrainer Ersin Akkaya (38) lief wieder von Beginn an auf. Bei Tabellenführer Michelfeld fehlten vom 24 potentiellen Erste-Mannschaft-Spielern zehn – sechs sind länger verletzt, zwei kurz im Urlaub und zwei sammeln zeitgleich im Spiel der „Zweiten“ (in der A-Klasse 5 in Elbersberg) Spielpraxis.

Die Gastgeber agierten in der ersten Halbzeit mit zwei bis drei Stürmern mutig, verzeichneten vier Ecken und fünf Torchancen – trafen aber gegen eine sicher wirkende Michelfelder Defensive nicht. Der ASV stand hinten gut, traute sich aber vorne zu wenig zu – zwei Weitschüsse und ein Freistoß flogen über das Tor. Der quirlige Jonas Aumeier hatte halblinks frei in der Box eine gute Schusschance, doch Gäste-Keeper Stefan Sattler hielt (22.) – in Minute 35 wehrte er gegen Aumeier fast in gleicher Position ab. SG-Spielertrainer Ersin Akkaya war bei drei Einschussgelegenheiten glücklos: Ein 20-Meter-Flachschuss aus halblinker Position zischte knapp am langen Eck vorbei (25.), ein 18-Meter-Freistoß wurde von der ASV-Abwehrmauer abgeblockt (28.) und einen Schuss aus halblinks parierte Sattler zur Ecke (39.). Michelfelds Mittelstürmer Daniel Meier musste in Minute 23 verletzungsbedingt ausgewechselt werden, konnte aber 15 Minuten später wieder einsatzbereit rückeingewechselt werden. Ein wuchtiger 30-Meter-Freistoß von Meier flog über die Latte der Gastgeber (44.).

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Michelfelder offensiver und waren besser im Spiel, auch wenn das Spiel über die Außenpositionen nicht wie gewohnt funktionierte. Der eingewechselte André Bachmann brachte ab Minute 60 mehr Schwung und verkörperte etwas Durchschlagskraft. Der schön steil flach freigespielte Daniel Meier scheiterte etwa 15 Meter vor dem Kasten alleine am SG-Keeper Daniel Guschin (64.), der bravourös abwehrte. André Bachmann probierte es mit einer Einzelaktion über die rechter Seite, doch sein anschließender beherzter Torschuss war zu ungenau und zu hoch angesetzt (72.). Die ASV-Kicker wollten sich an diesem Sonntag nicht mit dem torlosen Unentschieden zufrieden geben, mit dem beide Teams gut hätte leben können. In der Nachspielzeit gelang dank ihres Willens nach einem Eckball per Flachschuss zentral in der Box durch Innenverteidiger Max Zerreis gegen eine vielbeinige SG-Abwehr noch der erhoffte Dreier. Der Torjubel in einer Spielertraube war Ausdruck purer Freude über eine spät und knapp gewonnene Auswärtspartie. Die ebenfalls engagiert und fair zu Werke gehenden Gastgeber hatten in diesem Duell einfach kein Spielglück, auch was einige brenzlige Situation in Strafraumnähe anbelangt. Nach fünf spannenden Minuten Overtime war Schluss.

Die SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof (aktuell Siebter) erwartet am Sonntag, 28. August um 15 Uhr den Fünften FC Pegnitz (sechs Zähler). Der Erste ASV Michelfeld (zwölf Punkte aus vier Spielen) tritt bereits am Donnerstag, 25. August um 19 Uhr in Hohenstadt (LED-Flutlicht am B-Platz vorhanden) gegen den Drittletzten SG Am Lichtenstein (zwei Zähler aus vier Begegnungen) an.

SR: Karl Vollmer (SSV Paulsdorf, Gruppe Amberg).
Zuschauer: 90 (Hartmannshof, A-Platz), darunter etwa 30 aus Michelfeld.
Tor: 0:1 (90.+2) Max Zerreis.
Besondere Vorkommnisse: Eine Trinkpause in jeder Halbzeit, fünf Minuten Nachspielzeit.

Gelbe Karten: Ertel, Aumeier (beide SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof); Akdemir (ASV Michelfeld).

Torchancenverhältnis: 5:4.
Eckballverhältnis: 7:4.

SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Guschin – Müller, Steger (77. J. Rösel), E. Akkaya, Do. Meier, Sheikh Mohamad, S. Ertel, M. Rösel (69. Barfuß), M. Bernschneider (46., Schuhmann), N. Maul, Aumeier. Nicht eingesetzt: To. Luber, Tereshchenko (ETW).

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Schindler (60. Bachmann), Schwendner, Metschl, Bauer (84. Haberberger), F. Ziegler (38. Da. Meier), M. Zerreis, Lehner, Da. Meier (23. M. Gsell/81. F. Ziegler), Akdemir, Gropp.

(obl)

______________________________________
Der Kurzbericht stand seit Sonntag, 18.45 Uhr online.
Eine Bildergalerie mit 27 Fotos rund um das Spiel ist seit Sonntag, 19.45 Uhr zu besichtigen.
Der Lang-Bericht (inklusive komplette Statistik) ist seit Sonntag, 20.45 Uhr zu lesen.

Im Bild: Max Zerreis, der Torschütze zum 0:1-Siegtreffer für den ASV Michelfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.