Tabellenführer Michelfeld besiegt Aufsteiger klar

Michelfeld mit zweiten „Sixpack“ innerhalb von vier Tagen – nach relativ schneller Führung noch einige Tore nachgelegt

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
3. Spieltag
Sonntag, 14. August 2022, 14 Uhr (vorverlegt von 15 Uhr):
ASV Michelfeld – SC Happurg 6:0 (3:0)
Die optimal in die Saison gestarteten Gastgeber (zwei Spiele, zwei Siege) begannen im Vergleich zum 1:6-Auswärtssieg am Donnerstag in Rückersdorf mit Nicolas Bauer für Thomas Hofmann (Bänderverletzung im Sprunggelenk) – 15 Akteure waren nominiert, es fehlten vom großen Kader acht potenzielle Erste-Mannschaft-Spieler (davon sechs verletzt). Aufsteiger SC Happurg reiste mit 14 Mann an – ohne Leistungsträger Sven Kaller (Rotsperre vom 1. Spieltag drei Spiele Sperre) und fünf weitere fehlende Stammkräfte.

Die spielfreudigen Michelfelder nutzten bei sommerlichen Temperaturen drei von fünf Torchancen in der ersten Halbzeit mit aufmerksam und sehenswert herausgespielten Treffern zu einem beruhigen 3:0-Vorsprung: Nach einem Fehlpass von Gäste-Kapitän Johannes Weiß im Aufbauspiel lief Paul Gropp auf der linken Seite mit dem Ball am Fuß zielstrebig Richtung gegnerische Tor und lochte aus rund 17 Metern flach links unten ein (12.). Sechs Minuten später flankte Daniel Meier von rechts auf den für Gropp (15.) zwischenzeitlich eingewechselten Benedikt Schindler, der frei am Fünfmeterraum zum 2:0 einnetzte. Einen 16-Meter-Schuss von ASV-Mittelstürmer Daniel Meier wehrte SC-Keeper Andreas Wild zum Eckball ab (25.). Julian Schäffner legte halbrechts im Sechzehner den Ball überlegt nach hinten ab, wo der postierte Nicolas Bauer flach ins lange Eck zum 3:0 einschoss. Die insgesamt enttäuschenden Gäste verzeichneten in den ersten 45 Minuten nur einen gefährlichen Torschuss, der – halblinks in der Box abgefeuert – flach knapp rechts am langen Pfosten vorbeizischte (34.). Auf der anderen Seite hätte es beinahe noch vor der Halbzeitpause 4:0 für die fitten Gastgeber gestanden, doch nach einem Eckball wurde am Fünfer eine Riesenchance ausgelassen (42.).

Nach dem Seitenwechsel hielten die motivierten Gastgeber die Motivation, Intensität und das Tempo bis zur letzten Spielminute aufrecht und schraubten das Ergebnis auf ein halbes Dutzend Einschüsse. Nach einer Rechtsflanke von Julian Schäffner traf Joker Schindler per tief angesetzten Kopfball am Fünfmeter-Eck zum 4:0 (49.). Daniel Meier flankte präzise von rechts in die Box in Richtung halblinke Position, wo der ungedeckte Devit Akdemir den Ball humorlos rechts oben im Kasten zum 5:0 versenkte (57.). Zehn Minuten später flankte Manuel Lehner sehenswert von rechts und der eingewechselte neue ASV-Spielertrainer Daniel Maier erzielte zentral in freier Position sein erstes Saisontor zum 6:0-Endstand (66.). Happurg vergab durch Ex-Landesliga-Spieler Tim Kaller am Fünfmeterraum eine Riesenchance zum Ehrentreffer, als ASV-Innenverteidiger Simon Schwendner kurz vor der Torlinie zum Eckball klärte (75.). Auf der anderen Seite zielte der eingewechselte Leon Haberberger auf Vorlage von Daniel Meier aus rund 17 Metern rechts vorbei (83.) und einen 22-Meter-Schuss von Nicolas Bauer parierte der gute Gäste-Torhüter Andreas Wild (84.).

Der aktuelle Spitzenreiter ASV Michelfeld (drei Spiele, 15:3 Tore und neun Punkte) gastiert am Sonntag, 21. August um 15 Uhr in Hartmannshof beim Dritten SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof (fünf Zähler). Der SC Happurg (Neunter, drei Punkte) erwartet am Donnerstag, 18. August um 18.30 Uhr den Drittletzten SG Am Lichtenstein (zwei Punkte).

SR: Johann Dorn (DJK Eintracht Willersdorf, Gruppe Forchheim).
Zuschauer: 60 (A-Platz).
Tore: 1:0 (12.) Paul Gropp, 2:0 (18.) Benedikt Schindler, 3:0 (33.) Nicolas Bauer, 4:0 (49.) Benedikt Schindler, 5:0 (56.) Devit Akdemir, 6:0 (66.) Daniel Maier.
Besondere Vorkommnisse: Eine Trinkpause in jeder Halbzeit bei etwa 29 Grad.

Gelbe Karten: Schindler, M. Schäffner (beide ASV Michelfeld); Weiß, Spieß (beide SC Happurg).

Torchancenverhältnis: 10:2 (Halbzeit 5:1).
Eckballverhältnis: 5:3 (3:1).

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – M. Zerreis, Schwendner, Metschl, Bauer (51. Da. Maier), M. Schäffner (65. Haberberger), Lehner, Akdemir (69. Bauer), Meier, J. Schäffner (69. M. Rieger), Gropp (15. Schindler/57. Gropp).

SC Happurg (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Wild – Wießner, Oberleiter (69. Carney), Ilg, Weiß, Nigg, Ti. Friedrich (26. Hama-Garib), Neumann, Spieß, T. Kaller, Knisch. Nicht eingesetzt: Vogel.

(obl)

_____________________________
Der ausführliche Spielbericht (inklusive komplette Statistik) steht seit Sonntag, 18 Uhr online.
Eine Bildergalerie mit 26 Fotos rund um das Spiel ist seit Sonntag, 18.45 Uhr zu besichtigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.