U15-Teams kicken im Banden-Viereck

Große Vorfreude auf langersehnten Indoor-Event – relativ ausgeglichenes Teilnehmerfeld aus der Region – fleißige Organisatoren

Auerbach/Michelfeld (obl)
In rund zwei Wochen am 3. Januar veranstaltet die SG Auerbach (SV 08 Auerbach und ASV Michelfeld) – nach drei Jahren Pause – wieder ein Fußball-Hallenturnier: Nach klassischen Regeln (kein Futsal) werden acht gutklassige männliche C-Junioren-Mannschaften rund fünf Stunden in der Helmut-Ott-Halle zu sehen sein.

„Wir freuen uns sehr. Das Turnier organisieren und stemmen die Eltern inklusive der SG-Leitung“, informierte der Sportliche Leiter Bernhard Schubert am Donnerstag, 15. Dezember. Janina Hudert wird die Turnierleitung übernehmen. Sie präzisiert diese Aussage am Dienstag vor Weihnachten: „Die Arbeitsdienste werden durch die Eltern gestemmt“.

Die Absicht und die Motivation, ein derartiges Turnier mit rund 80 jungen Spielern und hoffentlich vor vielen Zuschauern zu veranstalten, sind vielfältiger Natur: „Die Einladungen erfolgten sowohl auf Grund langjähriger guter Zusammenarbeit als auch privat persönlicher (familiärer) Hintergründe. Viele Mannschaften begleiten uns seit der G-Jugend und die Zusammenarbeit mit den umliegenden Vereinen lag uns schon immer sehr am Herzen und soll auch weiterhin gefördert werden. Die Zusagen freuen uns wirklich sehr“, erklärt Janina Hudert.

Das Drum-Herum wird in mehrerer Hinsicht passen: Die Rund-um-Bande wird anhand der SV 08-Turnierwoche am Montag, 2. Januar montiert und steht bis zum Sonntag, 8. Januar abends (Abbau nach dem Simpl Masters) zur Verfügung. Im schönen Foyer der Halle werden mit Sitzmöglichkeiten Essen und Getränke angeboten: „Der Verkauf mit Kaffee und Kuchen beginnt um 15 Uhr, es wird aber auch Wienerle und belegte Käsesemmeln geben. Auch gibt es genügend zum Trinken“, so Schubert. Elf Sponsoren aus Auerbach, Michelfeld und Umgebung, die auf dem Turnier-Flyer abgebildet sind, gebührt jetzt schon ein besonderer Dank.

Kein Top-Favorit
Bei der Einladung der Mannschaften wurde darauf geachtet, dass die Teams aus der näheren Region stammen (nicht nur aus der Oberpfalz, sondern auch aus Mittelfranken und Oberfranken) und leistungsmäßig einigermaßen auf Augenhöhe sich begegnen können. Somit ist Spannung und Spektakel mit Banden-Fußball garantiert, wenn sich Kreisligisten, Kreisklassen und starke Vertreter aus Kreisgruppen unterschiedlicher Spielkreise messen. „Ich finde es sind interessante Gegner, die auch aus der Region kommen. Das war uns wichtig“, meinte Schubert. Da das Turnier in den Weihnachtsferien stattfindet, nachmittags beginnt und nur bis in die frühen Abendstunden gespielt wird, ist mit durchaus einigen Zuschauern auf der großen Sitzplatztribüne in der „HOH“ (mit seinem schönen Gesamt-Ambiente) zu rechnen. Spielberechtigt sind zunächst Aktive der zwei C-Junioren-Jahrgänge 2008 und 2009. Turnierleiterin Janina Hudert weist darauf hin, dass gemäß Paragraf 7, Absatz 11 der BFV-Jugendordnung pro Mannschaft auch drei Spieler des jüngeren B-Junioren-Jahrgangs (2007) mitspielen dürfen. Ein Team besteht aus vier Feldspielern plus Torwart und Ersatzspieler. Es werden qualifizierte Schiedsrichter aus der näheren Umgebung pfeifen. Im Regie-Raum kann ein Hallensprecher auch eine Musikanlage nutzen und so für Stimmung und Professionalität sorgen. Der Eintritt für die Zuschauer zu diesem privaten Junioren-Turnier ist selbstverständlich frei.

Die Siegerehrung nach insgesamt 18 Turnierspielen a zwölf Minuten wird der Zweite Bürgermeister der Stadt Auerbach Norbert Gradl, der auch Schirmherr des Turniers ist, mit durchführen. Alle acht Teams werden Preise erhalten, die zwecks Überraschungseffekt aber vorher noch nicht bekanntgegeben werden.

Der Spielplan steht unter www.MeinTurnierplan.de als pdf-Dokument zum Download (siehe Dateianhang und auf Website im Bereich Verein/Downloads/Fußball) und mittels QR-Code mit einer Live-Ticker-Funktion (Ergebnisdienst) zur Verfügung. Hier der Link (Stand: Montag, 2. Januar, 21 Uhr): https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1670958386

Die Einteilung und der Zeitplan im Überblick:
SG Auerbach
C-Jugend-Hallencup 2023
Dienstag, 3. Januar, 15 bis 19.54 Uhr, Helmut-Ott-Halle, Auerbach:

Gruppe 1 (in Klammern: Platzierung und Ligazugehörigkeit in der Outdoor-Herbstrunde 2022): SG Auerbach I (5. Kreisliga Süd Amberg/Weiden), TSV Neunhof (1. Kreisgruppe Mitte Erlangen/Pegnitzgrund), SC Kirchenthumbach (4. Kreisliga Nord Amberg/Weiden), SG Pegnitz (5. Kreisliga Ost Erlangen/Pegnitzgrund).
Gruppe 2: SG Auerbach II, FC Vorbach (1. Kreisgruppe West Amberg/Weiden; neu, für SV Schwaig), 1. FC Neukirchen b.Su.Ro. (7. Kreisliga Amberg/Weiden), 1. FC Creußen (als SG SV Lindenhardt 2. Kreisklasse 02 BA/BT-KU).

15 bis 17.57 Uhr: Gruppenphase.
17.57 bis 18.27 Uhr: Pause.
18.27 Uhr: 1. Halbfinale (1. Gruppe A gegen 2. Gruppe B).
18.42 Uhr: 2. Halbfinale (2. Gruppe A gegen 1. Gruppe B).
18.57 Uhr: Spiel um Platz 7.
19.12 Uhr: Spiel um Platz 5.
19.27 Uhr: Spiel um Platz 3.
19.42 Uhr: Spiel um Platz 1.
Unmittelbar zeitnah nach dem Finale (etwa 19.54 Uhr): Siegerehrung.

Info-Box:
SG Auerbach
Anzahl aktive Spieler (Gesamt, A- bis G-Junioren): 120.
Anzahl Trainer und Betreuer: 25.
Anzahl Mannschaften: 9.
Sportlicher Leiter: Bernhard Schubert (SV 08).
Sponsoring: Bernhard Schubert (SV 08).
Jugendleitung Großfeld: Bernhard Schubert, Janina Hudert (beide SV 08).
Jugendleitung Kleinfeld: Janina Hudert (SV 08).
Finanzen: Harald Schmiedl (SV 08/ASV).

obl.
__________________________________________________________________________
Im Bild: Jugendleiterin Janina Hudert (links) und der Sportliche Leiter Bernhard Schubert (rechts) sind die zwei hauptverantwortlichen Personen der Leitung der SG Auerbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.