Welche Serie setzt sich fort?

Tabellenführer Michelfeld nach vier Siegen wieder auswärts – Gastgeber „Lichtenstein“ oft mit torarmen knappen Ergebnissen

Michelfeld/Pommelsbrunn/Hohenstadt (obl)
Der ASV Michelfeld (Erster Kreisklasse 4 und Sechster A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) wird am letzten Sonntag im August nicht regulär antreten. Denn das Auswärtsspiel der „Ersten“ (der Austragungsort Hohenstadt liegt zwischen Hersbruck und Pommelsbrunn) wurde um drei Tage vorverlegt und die Reserve muss gemäß Spielplan diess Mal eh nicht spielen.

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
5. Spieltag (Spielverlegung vom Sonntag, 28. August, 15 Uhr)
Donnerstag, 25. August 2022, 19 Uhr, Spielort Hohenstadt (A-Platz ohne Flutlicht und/oder B-Platz mit LED-Flutlichtanlage):
SG Am Lichtenstein – ASV Michelfeld
Ohne den derzeit nicht aktiven Spielertrainer Sven Löhner (44, seit zehn Monaten wegen eines Kreuzbandrisses verletzter Innenverteidiger, in der 15. Saison in Folge im Amt, vorher in der Bayernliga und Regionalliga bei der SpVgg Greuther Fürth II, 1. FC 05 Schweinfurt und 1. FC Nürnberg II aktiv, ein Zweitliga-Spiel für den „Club“ am 21. Mai 1998 gegen Wattenscheid) steht der Sechste der vergangenen Saison mit zwei Punkten aus erst drei Spielen (das Auswärtsspiel in Happurg wurde auf 14. September verlegt) auf dem zwölften und somit drittletzten Platz. Auffallend: „Lichtenstein“ (so heißt eine Burgruine zwischen Pommelsbrunn und Hohenstadt) verbuchte mit Torjäger Philipp Bär bisher nur enge Resultate (1:1 gegen Schönberg, 1:0-Niederlage beim 1. FC Hersbruck II und 1:1 gegen Leinburg) – ähnlich wie 2021/22 mit 40:42 Tore in 26 Spielen.

Auf ASV-Seite ist im Vergleich zum Auswärtsspiel am Sonntag bei der SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof (0:1-Sieg dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und des Willens in der Schlussphase) in personeller Hinsicht mit mehr Alternativen zu rechnen, denn Julian Schäffner, Markus Schäffner (beide aus Urlaub), Fabian Friedl und Marcel Rieger (beide zuletzt in der „Zweiten“ im Einsatz) könnten zurückkehren – und somit die Chancen auf den nächsten Dreier erhöhen. Sechs potenzielle Erste-Mannschaft-Spieler fallen weiterhin verletzungsbedingt aus, wobei bisher der große und leistungsstarke Gesamtkader dies gut kompensieren konnte. Nach dem Abschlusstraining am Dienstagabend sind 16 Mann nominiert – für Stammkeeper Stefan Sattler spielt dieses Mal Patrick Schmid.

SR-Einteilung: Oliver Barnert (SC Kreuz Bayreuth, Gruppe Bayreuth), Landesliga-Referee.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Donnerstag, 17.15 Uhr, ASV-Sportheim Michelfeld): Schmid – Gropp, Bauer, Lehner, J. Schäffner, Da. Meier, M. Zerreis, Metschl, Akdemir, M. Schäffner, Schwendner, M. Gsell, Schindler, Haberberger, F. Ziegler, F. Friedl.

Historie/letzte Spiele gegeneinander:
Die SG Am Lichtenstein ist seit 2015/2016 als Spielgemeinschaft (SC Pommelsbrunn plus SV Hohenstadt) aktiv. Der SC Pommelsbrunn spielte zuletzt 2011 bis 2014 in der Kreisliga, davor 2008/2009, 2005/2006 und bis 2000. Die letzten Punktspiele zwischen dem SC Pommelsbrunn und dem ASV Michelfeld fanden 2005/2006 (in der damaligen Kreisliga Pegnitzgrund) und 2004/2005 (Kreisklasse 2, der ASV wurde Meister, der SCP Zweiter) statt.
Samstag, 5. Februar 2022, 16 Uhr, B-Platz in der Langgräfe: ASV Michelfeld – SG Am Lichtenstein 1:2 (0:1). Zuschauer: 15. ASV-Tor: Gropp.
Sonntag, 9. Februar 2020, 14.30 Uhr, Spielort Pommelsbrunn: SG Am Lichtenstein – ASV Michelfeld 6:5 (4:3). Zuschauer: 40. ASV-Tore: Bauer (2), Hofmann, Kohl, Gropp.
Sonntag, 20. November 2005: ASV Michelfeld – SC Pommelsbrunn 5:1.
Sonntag, 14. August 2005: SC Pommelsbrunn – ASV Michelfeld 1:4.
Donnerstag, 28. April 2005: ASV Michelfeld – SC Pommelsbrunn 8:1.

Ferner spielen:
SG SV Neuhaus/SV Plech – SC Happurg (Donnerstag, 25. August, 18.30 Uhr), 1. FC Röthenbach – 1. FC Hersbruck II (Freitag, 26. August, 18.30 Uhr), FC Troschenreuth – TV Leinburg, SG SpVgg Weigendorf/SV Hartmannshof – FC Pegnitz, TSV Rückersdorf – SG Oberes Pegnitztal, SK Heuchling – FSV Schönberg (alle Sonntag, 28. August, 15 Uhr).

A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
5. Spieltag
Sonntag, 28. August 2022, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II spielfrei
Ferner spielen: ASV Pegnitz II – SG Oberes Pegnitztal II (Donnerstag, 25. August, 19 Uhr/vom 3. Spieltag, 14. August), SG SV Plech II/SV Neuhaus II – SpVgg Hüttenbach III (Freitag, 26. August, 18.30 Uhr), SG SpVgg Weißenohe II/TSV Gräfenberg II – SG Oberes Pegnitztal II (Samstag, 27. August, 13 Uhr), ASV Pegnitz II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II, SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II – SG Oberes Trubachtal (beide Sonntag, 28. August, 13 Uhr), TSV Elbersberg – FC Pegnitz II (Sonntag, 28. August, 15 Uhr), SG SV Bieberbach II/FC Wichsenstein II – SG FC Betzenstein/SV Bronn (Sonntag, 28. August, 17 Uhr, Spielort Wichsenstein).
_________________________________________
Im Bild: Kollektiver Torjubel Marke ASV Michelfeld – am Sonntag in Hartmannshof nach dem 0:1-Siegtreffer in der 92. Minute durch Kapitän Max Zerreis (3.v.l.).

Aktualisierung mit Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt: Mittwoch, 24. August, 12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.