Welcher Trend hält im nächsten Derby an?

Michelfeld nach insgesamt drei Niederlagen wieder gefordert – SG Oberes Pegnitztal zuletzt mit vier Siegen in Folge

Michelfeld (obl)
Die zwei Fußball-Herrenmannschaften des ASV Michelfeld (Zweiter Kreisklasse 4 und Vierter A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) befinden sich mitten in ihrem Derby-Monat September. Die „Erste“ (bisher zwei von vier nacheinander anstehende Derbys verloren) gastiert am Sonntag beim aktuellen Dritten der vergangenen Saison und Mit-Absteiger aus der Kreisliga 2018/19 – die „Zweite“ (mit dem Selbstvertrauen aus zwei Derby-Siegen) hat es im Vorspiel mit der Zweiten Mannschaft der gleichen Spielgemeinschaft zu tun.

Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
8. Spieltag
Sonntag, 18. September 2022, 15 Uhr, Spielort Velden:
SG Oberes Pegnitztal – ASV Michelfeld
Die Gastgeber (Vierter, 13 Punkte aus erst sechs ausgetragenen Spielen, das Spiel gegen den FC Pegnitz wird am 14. Oktober nachgeholt) haben mit erst sechs Gegentoren die wenigsten Treffer der Liga kassiert und haben nach einem Zähler aus den ersten zwei Spielen (0:0 in Neuhaus, 1:2 gegen Troschenreuth verloren) derzeit einen kleinen Lauf. Trainer Rainer Scharrer verfügt über einige sehr zweikampfstarke Akteure, den bezirksliga-erfahrenen Mittelfeld-Strategen Marco Schönhöfer (37) und junge talentierte Kicker – allerdings nicht über einen klassischen Torjäger, denn Tobias Pohl netzte als bester Schütze bisher nur drei Mal ein.

Der ASV hat nach sechs Siegen (einen im Toto-Pokal-Wettbewerb und fünf um Punkte) die letzten drei Spiele verloren (im Pokal 3:6 gegen den Kreisligisten SpVgg Hüttenbach, 2:1 beim FC Pegnitz und 2:5 gegen die SG SV Neuhaus/SV Plech) und verzeichnete am vergangenen Sonntag das verletzungsbedingte Fehlen von neun potenziellen Erste-Mannschaft-Spielern – dieses Mal sind acht Mann nicht dabei: Simon Schwendner und Thomas Kohl sind wieder aufgestellt (insgesamt 17, vier davon sind im Vorspiel der “Zweiten” im Einsatz), Benedikt Schindler nicht. Um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, ist ein noch stärker erkennbarer Siegeswille, eine bessere strukturierte Spielweise, mehr Konzentration in allen Mannschaftsteilen und Kampfgeist über 90 Minuten aller Akteure notwendig – dann kehrt auch das Spielglück wieder zurück.

SR-Einteilung: Mirco Reichel (SpVgg Obertrubach, Gruppe Fränkische Schweiz).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 12.45 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler – Da. Meier, Akdemir, F. Friedl, J. Schäffner, M. Schäffner, M. Gsell, M Zerreis, Metschl, Bauer, Gropp, Schwendner, Haberberger, F. Ziegler, Bachmann, T. Kohl, Popp.

Letzte Spiele gegeneinander:
# SG Oberes Pegnitztal – ASV Michelfeld 1:4 (Sonntag, 30. August 2020, 15 Uhr, Spielort Rupprechtstegen).
# ASV Michelfeld –SG Oberes Pegnitztal 0:1 (Samstag, 27. Juli 2019, 16 Uhr, Freundschaftsspiel).
# SG Oberes Pegnitztal – ASV Michelfeld 2:1 (Sonntag, 7. April 2019, 16 Uhr, Spielort Velden, Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund). Zuschauer: 130. Tore: 1:0 (12.) Özcan Sonkaya, 2:0 (29.) Michael Gebsattel, 2:1 (90.) Paul Gropp.
# ASV Michelfeld – SG Oberes Pegnitztal 2:2 (Sonntag, 9. September 2018, 17 Uhr, Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund). Zuschauer: 120.
_________________________________________________________

A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund
8. Spieltag
Sonntag, 18. September 2022, 13 Uhr, Spielort Velden:
SG Oberes Pegnitztal II – ASV Michelfeld II
Die Reserve der SGOP gewann mit dem team-verantwortlichen Spielertrainer Aziz Sonkaya am Sonntag beim Aufsteiger FC Pegnitz II knapp mit 3:4 – dort, wo die ASV-Reserve eine Woche vorher (4. September) mit 0:4 siegte. Pegnitztal II (letzte Saison Dreizehnter) ist aktuell mit sechs Zählern aus sechs Spielen Zehnter, wobei Sajjad Zadeh schon sechs Mal traf.

Michelfeld II freut sich über die Momentaufnahme Platz vier mit zehn Zählern aus sechs Spielen – wobei in dieser Saison in Punktspielen bisher schon 30 verschiedene Kicker in der „Zweiten“ zum Einsatz kamen. Da für beide ASV-Herren-Teams derzeit viele Spieler (hauptsächlich aufgrund von Verletzungen) noch fehlen, wird für das Trainer-Duo Jürgen Born/Patrick Schmid die Nominierung eines wieder leistungsstarken Mannschaftsaufgebots (mit 14 Mann, davon fünf Rückkehrer und vier, die im Anschluss noch im Aufgebot der “Ersten” stehen) nicht einfach, um punkten zu können.

SR-Einteilung: Walter Kaufmann (SK Heuchling, Gruppe Pegnitzgrund).

Letzte Spiele gegeneinander:
# SG Oberes Pegnitztal II – ASV Michelfeld II 5:1 (Samstag, 29. August 2020, 15 Uhr, Spielort Rupprechtstegen, Freundschaftsspiel).
# ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II 5:2 (Mittwoch, 17. Juli 2019, 18.30 Uhr, Freundschaftsspiel).
# SG Oberes Pegnitztal II – ASV Michelfeld II 0:1 (Sonntag, 7. April 2019, 14 Uhr, Spielort Velden, A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund). Zuschauer: 40. Tor: 0:1 (9.) Oliver Schleicher.
# ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II 1:1 (Sonntag, 9. September 2018, 15 Uhr, A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11.30 Uhr, ASV-Sportheim): Schmid – Bachmann, Neukam, D., Siegler, Do. Maier, F. Ziegler, Thumbeck, Haberberger, M. Trenz, Popp, Looshorn, S. Zerreis, Meisel, F. Beyer.
_______________________________________
Im Bild: Beim letzten Duell um Punkte zwischen der SG Oberes Pegnitztal und dem ASV Michelfeld vor über drei Jahren (damals noch beide in der Kreisliga) setzte sich die SG mit Ex-Bezirksliga-Kicker Marco Schönhöfer (links, gegen den seit dem 11. August am Sprunggelenk verletzten ASV-Passgeber Thomas Hofmann) knapp durch.

Aktualisierung mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte: Freitag, 16. September, 23.45 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.