Zu hoher ASV-Arbeitssieg

Michelfeld II holt wichtigen Heim-Dreier und ist tagesaktuell Tabellenführer – Hüttenbach III ohne einige Stammkräfte mit einigen Torchancen

A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
3. Spieltag
Freitag, 12. August 2022, 18.30 Uhr (vorverlegt vom Sonntag, 14. August 2022, 13 Uhr):
ASV Michelfeld II – SpVgg Hüttenbach III 3:0 (0:0)
Die Gastgeber boten 14 Mann auf – darunter die aushelfenden Andreas Leissner (Torhüter) und Silas Looshorn, mit Nicolas Bauer, Leon Haberberger und Marcel Rieger drei Ersatzbank-Spieler der „Ersten“ und A-Junior Sebastian Speckner. HüBa 3 (in der achten Saison in Folge in der A-Klasse) setzte erstmals Torhüter-Neuzugang Thomas Schmidt (35) ein – es fehlten im Vergleich zur vergangenen Saison mindestens vier etatmäßige Leistungsträger.

In der ersten Halbzeit fehlte den Gastgebern gegen einen tief stehenden Gegner die spielerischen Ideen und das Tempo – ein Leistungsabfall im Vergleich zum überzeugenden Auftritt vor zehn Tagen in Weißenohe (1:1). Bei drei Torchancen hätte Michelfeld II aber schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen können: Eine Freistoßflanke in halblinker Position von Silas Looshorn in den Strafraum köpfte Marcel Rieger am hinteren Teil des Fünfmeterraums an den rechten Pfosten (18.). In Minute 27 sprintete Marco Wöhrl frei zentral in Richtung Tor und wurde beim Torschuss auf Höhe des Sechzehners von seinem Gegenspieler gestört – die Chance wurde verhindert und Wöhrl musste mit einer schmerzhaften Oberschenkelverletzung (vermutlich ein Riss) das Feld verlassen. Gelegenheit Nummer drei hatte Nicolas Bauer, der zentral in der Box eine Rechtsflanke nicht mehr komplett mit dem Kopf verwerten konnte (35.). Der ASV-Reserve-Trainer war in der ersten Halbzeit nicht zufrieden, was auch drei Auswechslungen zwischen der 28. und 37. Minute dokumentieren.

HüBa 3 wechselte in der Halbzeitpause zwei Mal, erarbeitete sich in den zweiten 45 Minuten vier Eckbälle und vier Torchancen – mindestens ein Gästetreffer wäre verdient gewesen. Doch die Gastgeber steigerten sich nach dem Seitenwechsel zwischenzeitlich, gingen mit einer Energie-Solo-Leistung durch Sebastian Speckner in Front (49.). Auf der anderen Seite vergab Stephan Meier am Fünfer-Eck gegen zwei ASV-Abwehrspieler eine Riesen-Chance zum möglichen Ausgleich (54.). In einer guten Michelfelder Spielphase verpassten der eingewechselte Stürmer Constantin Neukam (56.) und Nicolas Bauer auf Zuspiel von Silas Looshorn (59., ebenfalls am Torhüter scheiternd) das zweite Tor nachzulegen. Silas Looshorn schoss einen 18-Meter-Freistoß knapp am rechten Kreuzeck vorbei (63.). Dann tankte sich Benedikt Schindler über rechts durch und flankte gefährlich scharf nach innen, wo Neukam im Fünfmeterraum direkt zum 2:0 abstaubte (64.). Elf Minuten später flankte Bauer von rechts, Joker Neukam traf am Fünfer zunächst die Latte und brachte dann das Leder im SpVgg-Kasten unter – 3:0 (75.). Die Gäste steckten nicht auf und gaben bis zur letzten Minute Gas. Doch ein Treffer gelang ihnen an diesem Freitagabend nicht. In Minute 81 klärte ASV-Innenverteidiger Leon Haberberger einen Schuss von Benjamin Laun kurz vor der Torlinie mit dem Oberkörper inklusive Hand – die Szene wird ohne Videobeweis nicht aufzulösen sein, zumal die Aktion in hoher Geschwindigkeit bei tiefstehender Sonne passierte. Der Schiedsrichter ließ weiterspielen. Der rückeingewechselte Stefan Schreyer zielte in nagelfreier Position im Sechzehner rechts vorbei (86.). Manuel Rau halbrechts schlenzte den Ball als Heber links neben das ASV-Tor (88.), so dass aus Heimsicht Keeper Andreas Leissner erfreulicherweise „zu null“ spielte.

Der ASV Michelfeld II (vier Punkte aus drei Spielen, nach dem Freitag-Spiel Erster) gastiert am Sonntag, 21. August um 15 Uhr beim Dritten TSV Elbersberg (ein Spiel, ein Sieg), der als Aufstiegskandidat eingeschätzt wird. Die SpVgg Hüttenbach III (Siebter, drei Zähler) spielt am Sonntag, 14. August um 15 Uhr bei der SG Oberes Trubachtal und am Freitag, 26. August um 18.30 Uhr bei der SG SV Plech II/SV Neuhaus II.

SR: Dieter Brückner (TSV Velden, Gruppe Pegnitzgrund).
Zuschauer: 25 (A-Platz).
Tore: 1:0 (49.) Sebastian Speckner, 2:0 (64.) Constantin Neukam, 3:0 (75.) Constantin Neukam.
Besondere Vorkommnisse: Keine Nachspielzeit. Marco Wöhrl (Michelfeld) wurde in der 29. Minute wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt.

Gelbe Karten: Haberberger, Bachmann (beide ASV Michelfeld II).
Torchancenverhältnis: 9:4 (Halbzeit 3:0).
Eckballverhältnis: 6:4 (5:0).

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): A. Leissner – Looshorn (67. Thumbeck), Schindler (37. Neukam), Al. Trenz, C. Lindner (82. S. Speckner), M. Rieger, Bachmann (52. Bauer), Haberberger Bauer (28. Thumbeck/57. Schindler), S. Speckner (67. Bachmann), Wöhrl (29. S. Zerreis).

SpVgg Hüttenbach III (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Schmidt – F. Speckner, Herbst, Laun (83. Schreyer), F. Noack, Frauenknecht, Rau, Taufer, Schuhmann (46. Ahmmadzei), Schreyer (46. Lang), St. Meier (83. Schuhmann).

(obl)
______________________________________________________
Der Kurzbericht stand seit Freitag, 22.15 Uhr online.
Die Lang-Version des Spielberichts (inklusive komplette Statistik) ist seit Freitag, 23.15 Uhr zu lesen.

Im Bild: Constantin Neukam, zweifacher Torschütze des ASV Michelfeld II am Freitagabend beim 3:0-Heimsieg gegen die SpVgg Hüttenbach III.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgt uns

© - ASV Michelfeld 1946 e.V.